About Us

massage-handMostly Massage is directed by Greg Morling.

Greg is well known for his research and workshops on the Iliopsoas and a range of musculo-skeletal conditions. The Academy advocates for evidence-based, clinical techniques that are supported by valid research knowledge.

Understanding the Iliopsoas(as seen at the World Massage Conference 2009)

  • In Sydney, including the opportunity to spend research time in the prosection laboratory directed by leaders in Medical Science training at the University of NSW with several venues also included around Australia and New Zealand
  • Remedial massage techniques using thermal stone.
  • Pure Bliss“, the standard in Hot Stone Therapy for a complete Stone massage experience.

Greg Morling, M.Ed, DRM, QA

Greg Morling ist einer der führenden Forscher in Australien auf dem Gebiet des Iliopsoas. Durch seine 25-jährige Tätigkeit und Erfahrung als Therapeut in seiner eigenen Praxis kam er schließlich zu seiner Forschungsarbeit und den Studien an der Universität New South Wales in Sydney. Seit vielen Jahren präsentiert er Workshops in Australien und Neuseeland sowie international und vermittelt seit 2012 auch in Europa mit fundiertem theoretischen Wissen neue therapeutische Techniken bei muskoskeletalen Beschwerden.G. Morling war Mitglied im Beratenden Ausschuss (EAC) der Universität von West Sydney für das Naturopathie Ausbildungsprogramm. Vorlesungen an der Universität von New South Wales, Sydney; Über vier Jahre theoretische, klinische und praktische Studien und Forschungsarbeiten am Iliopsoas, u.a. auch durch Leichensektion.

Seine Arbeiten werden auch in Europa anerkannt. Seit vielen Jahren präsentiert er Hands-on-Workshops in seiner Heimat und international, zuletzt mit großem Erfolg in Skandinavien, Wien und am Universitäts Campus Salzburg.

Greg Morling ist ehemaliger Vorsitzender der Australischen Gesellschaft für Massagetherapeuten. Bereits während dieser Zeit hat er darauf hingewiesen, dass solide Forschung für den Nachweis eines therapeutischen Indikationsanspruchs notwendig ist.